Fußchirurgie

Das Gehen beruht auf einem Zusammenspiel vieler Fußknochen, Gelenke und Muskeln. Die Behandlung von Fußbeschwerden muss diese Komplexität berücksichtigen. Oftmals sind es mehrere Behandlungsformen, die erst zusammen ein gutes Ergebnis möglich machen.

Ich berate Sie über die konservativen und operative Behandlungsmöglichkeiten, gebe Ihnen Hinweise zur richtigen Schuhversorgung und rezeptiere die passenden Einlagen. Ich pflege einen guten Kontakt zu den örtlichen Orthopädie-Fachgeschäften und kann im Bedarfsfall gemeinsam mit dem Schuhmacher individuelle Fragen klären.

Fußerkrankungen

  • Hallux valgus (Großzehenballen) und Hallux rigidus (Großzehenarthrose)
  • Fehlstellung der Kleinzehen wie Krallen- und Hammerzehe, Schneiderballen
  • Überlastungssyndrome des Mittelfuß wie Metatarsalgie und Arthrose
  • Fersenschmerz: Fersensporn, Achillessehnenentzündung, Schleimbeutelentzündungen
  • Nervenschmerzen des Mittelfuß, Neuralgien, Engpass-Syndrome
  • Sehnen-Dysfunktionen, Sehnenrisse
  • Fehlstellungen des Rückfußes
  • Veränderungen des oberen und unteren Sprunggelenkes, Knorpelabnutzung
  • Gelenkbeschwerden des Sportlers
  • diabetischer Fuß
  • Fußverletzungen und Brüche

 



Schwerpunkt ist die Behandlung von kindliche Fußveränderungen wie

Knick-Senk-Fuß, Eichelfuß, Verknöcherungen

Operationsverfahren

Die Fußchirurgie hat sich in den letzten Jahren rasant entwickelt und damit sehr differenzierte Operationsverfahren möglich gemacht. Die verbesserten Instrumente und Implantate lassen schonende und individuelle Operationstechniken zu.




 

  • Weichteilkorrekturen, Sehnenrekonstruktionen 
  • Gelenkspiegelungen
  • Einrichten von Knochenbrüchen
  • Korrektur von Knochenfehlstellungen
  • operative Behandlung der Arthrose
  • Nervenoperationen

Tagesklinik Chirurgie und Orthopädie

Behandlung von Arbeits-, Wege- und Schulunfällen, 
ambulante und stationäre Operationen
, alle Kassen, Praxis im 1. OG mit Aufzug erreichbar

 

Dr. med. Sami Tahiraj

Am Rathaus 6, 79576 Weil am Rhein

Tel.: 07621 - 705 60 31

Fax: 07621 - 705 60 30

 

Sprechzeiten:

Mo. Mi.  Fr.  8:00 bis 13:00 und 15:00 bis 19: 00

Di. Do.  und nach Vereinbarung 

 

Arbeits- und Schulunfälle (BG)

Mo-Fr.  8:00- 18:00 Uhr

 

Operationstage:

Di. und Do. Vormittag